F120 mobil2018-10-01T14:06:00+00:00

Project Description

Auf der Kinderintensivstation und mobil einsetzbar: F120 mobil

Das Beatmungssystem für Neugeborene

Kinder, die zu früh geboren werden oder aus anderen Gründen Atemunterstützung brauchen, müssen an Ort und Stelle schnell angemessen versorgt werden und nicht erst auf der Kinderintensivstation. Mit dem Beatmungssystem F120 mobil gelingt das leicht – auch in Fahrzeugen bzw. im Notfalleinsatz. Denn es ist speziell für diese Anwendungsbereiche konzipiert, flexibel einsetzbar, nutzerfreundlich und robust. Also ideal geeignet, um in kritischen Situationen schnell und zuverlässig eine optimale Beatmung sicherzustellen.

Beatmung mit dem System F120 mobil: Ihre Vorteile

Passt sich dem Patientenbedarf an: Spontanatmung möglich

F120 arbeitet nach dem Konstant-Flow-Prinzip und kann für die Beatmungsformen IMV und CPAP genutzt werden.

  • Hilfe zum Spontanatmen im IMV-Modus: zwischen mandatorischen Atemzügen auch spontan atmen
  • Hilfe zum Spontanatmen im CPAP-Modus: durch konsequent positiven Atemwegsdruck
  • Erweitertes Therapiespektrum: integrierte Handbeatmung

Sicherheitsplus: konsequentes Monitoring der Atemfrequenz Neugeborener

Damit Neu- und Frühgeborene sich gesund entwickeln können, muss die Beatmung dauerhaft optimal erfolgen.

  • Sicherheit und Verlässlichkeit: der F120 alarmiert Sie, wenn es zu Diskonnektionen, Stenosen oder Netzausfällen kommt
  • Alles immer im Blick: integrierter O2-Monitor
  • Patienten individuell betreuen und überwachen: einstellbare Alarmgrenzen

Mehr Komfort, weniger Aufwand: Atemluftbefeuchtungssystem inklusive

Damit die Atemwege der kleinen Patienten nicht austrocknen, ist der F120 mobil mit einem beheizten Atemluftbefeuchtungssystem ausgestattet.

  • Mehr Komfort für kleine Patienten: Atemgas ist wie beim spontanen Atmen optimal befeuchtet und temperiert
  • Hygienisch einwandfrei, geringer Aufwand: keine Kondensatbildung, keine häufigen Wechsel der Schlauchsysteme

Flexibel und mobil einsetzbar: alles drin, alles dran

Einfach zu befestigen und auch über das 12-Volt-Bordnetz von Fahrzeugen zu betreiben – der F120 mobil überzeugt als idealer Helfer bei Notfalleinsätzen und Krankentransporten.

  • Schnell und sicher zu befestigen: dank eines speziellen Halterungssystems
  • Druckluftversorgung immer und überall gesichert: der integrierte Kompressor machts möglich
  • Variable Stromversorgung: Betrieb über Standardnetzversorgung oder 12-Volt-Bordnetze
  • Kommt rund 80 Minuten ohne externe Stromversorgung aus: so lange hält der interne Akku

Entdecken Sie, was der F120 mobil alles kann

Der F120 mobil überzeugt nicht nur auf der neonatologischen Intensivstation, sondern auch bei Krankentransporten und Notfalleinsätzen. Denn darauf ist er bestens vorbereitet. Erleben Sie es selbst und entdecken Sie, was im F120 mobil steckt:

Produktsteckbrief F120 mobil

Klinikbereiche:

  • interdisziplinäre oder fachspezifische Intensivstationen
  • Erstversorgungsstationen für Früh- und Neugeborene
  • Notfalleinsätze
  • Krankentransporte
  • Netzbetrieb
  • Bord-Netzbetrieb (12 Volt)
  • Akku-Betrieb (rd. 80 Minuten, 40 davon mit Heizung)
  • Kompressor
  • Akku-Betrieb (rd. 80 Minuten, 40 davon mit Heizung)

 

  • volumen-zeitgesteuert
  • flowkonstant
  • druckbegrenzt
  • IMV/HFV
  • CPAP
  • Manuelle Beatmung
  • Test
  • Drucknanometer und Frequenz (max. 120)
  • Optische und akustische Alarmierung (Diskonnektion, Stenose, FiO2)
  • Patiententeile
  • Patientenschlauchsysteme
  • Schlauchwärmer zur Kompensation größerer Temperaturunterschiede
  • Masken und Zubehör
  • Beatmungsbeutel
  • Testlunge
  • Fahrstative, Halterungen, sonstiges Zubehör

Downloads

Broschüre „F120 mobil“
Technische Spezifikationen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Bei Fragen zur Reanimation außerhalb der Kinderintensivstation mit dem F120 mobil rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail – wir sind gerne für Sie da:

Tel.: +49 6439/91250
E-Mail: vertrieb@stephan-gmbh.com